3. Dragefestivalen Kristiansand 2019

Kristiansand liegt an der s├╝dlichen K├╝ste Norwegens. Norwegen ist bekannt f├╝r Wikinger und Fj├Ârde, unser Hobby Drachensteigen ist in Norwegen allerdings nicht sehr verbreitet. In Kristiansand hat dieses Jahr das dritte Drachenfest im Zeichen der Integration, Familie und vor allem gemeinsamen Drachenfliegen stattgefunden.

Es haben sich auch Drachenflieger aus Deutschland, England und Belgien eingefunden um das kleine famili├Ąre Festival zu unterst├╝tzen.

Nach der Ankunft am Freitag haben sich alle Helfer f├╝r den Workshop am n├Ąchsten Tag getroffen. Es wurden Aufgaben verteilt und erkl├Ąrt wie die Workshopdrachen gebaut werden.

Am Samstag haben sich alle aktiven in einer gro├čen Sporthalle eingefunden und die einzelnen Stationen f├╝r den Workshop vorbereitet und Drachen als Vorgeschmack f├╝r den folgenden Tag aufgeh├Ąngt. Es standen drei Modelle zur Verf├╝gung: Sled, Delta und Sprint. Alle wurden mit Folie, Holzst├Ąben, Klebeband und Schnur gebaut. Die Segelpaneele waren bereits zugeschnitten.
Bevor der Workshop f├╝r die Besucher er├Âffnet wurde, haben einige Drachenflieger die Gelegenheit genutzt und Gleiter sowie Vierleiner durch die Halle schweben lassen.
Kurze Zeit sp├Ąter kamen die Kinder, Eltern und Gro├čeltern. Es wurde mit viel Begeisterung unter Anleitung der Helfer gebastelt. Anschlie├čend konnten die Drachen an einer separaten Station kreativ verziert werden.

Am Sonntag ging es dann ans Drachenfliegen. Auf der Wiese wurde ein Areal f├╝r Showdrachen und Vorf├╝hrungen abgesperrt. Es waren unter anderem Gro├čdrachen von Rolf Zimmermann, filigrane Stabdrachen von Karl Loongbottom und das Revolutionteam More people, more fun! zu sehen.


BildBildBildBild
BildBild




Copyright © Drachenclub Aiolos Rodgau e.V.